600 pixels wide image

30.08.2021

Liebe*r ,

Sommerzeit – Urlaubszeit! Nicht für das ganze CALVENDO-Team. Vertrieb und Technik arbeiten auf Hochtouren im Hinblick auf die Mitte Oktober startende Kalendersaison: Händlergespräche mit verbesserten Bestellanbindungen, optimierte Listung der Werke, Präsentation neuer Produkte, Einbindung weiterer Druckereien, System-Tests für neue Cover-Templates und vieles mehr.
Durch die Corona-Krise hat sich etliches in der Handels- und Produktionslandschaft verändert. Manches läuft schleppender als gewünscht oder (noch) gar nicht, z.B. weil sich kaum jemand wagt, eine feste Prognosen für das kommende Weihnachtsgeschäft anzugeben. Mit der hohen Ungewissheit in vielen Bereichen müssen wir alle leben. Was wir als Verlag wissen ist, dass 2021/22 keine „normale Kalender-Saison“ werden wird und dass es auch nicht mit 2020/21 vergleichbar ist. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, falls es an manchen Stellen „rumpelt und kracht“ bzw. nicht alles wie gewohnt funktioniert. CALVENDO versucht für Ihre Werke das Beste aus dieser unsicheren Situation zu machen.

In unserem Newsletter lesen Sie heute:
- Ab 1. September 2021: Projekt-Bearbeitungspause
- Wie erfahren Händler, dass mein Projekt veröffentlicht wurde?

Viele Grüße,
Ihr CALVENDO-Team

290 pixel image width
290 pixel image width
Ab 1. September 2021: Projekt-Bearbeitungspause

Wie eingangs erwähnt, laufen die Vorbereitungen für die Saison auf Hochtouren. Änderungen an Ihren bereits veröffentlichten Kalendern können Sie nur noch bis morgen, den 31. August vornehmen. Ab 1. September 2021 bis zum 15. Februar 2022 wird es, mit Rücksicht auf den Handel, wieder eine Ruhephase geben. Kalender-Überarbeitungen sind in diesem Zeitraum nicht möglich. Diese Ruhephase ist zwingend notwendig, denn durch die Ausweitung unseres Vertriebsgebietes müssen Werksänderungen inzwischen an zahlreiche Handelssysteme im In- und Ausland übermittelt, kontrolliert und nachgebessert werden. Viele Änderungsmeldungen in der Saison würden die Katalogsysteme schlichtweg überlasten und zu etlichen Komplikationen führen.

Neue Projekte können Sie natürlich jederzeit einreichen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, auch diese rasch einzureichen! Dann haben sie noch gute Chancen im Weihnachtsgeschäft im Handel gelistet zu sein, denn ab Mitte Oktober nimmt die Wahrscheinlichkeit deutlich ab.
290 pixel image width
290 pixel image width
Wie erfahren Händler, dass mein Projekt veröffentlicht wurde?

Was passiert bei CALVENDO eigentlich hinter den Kulissen mit Ihrem Projekt, nachdem die Jury Ihr Werk zur Veröffentlichung freigegeben hat? Wie wird daraus ein im Handel käufliches Produkt?
Nach der Freigabe-Mail der Jury startet ein umfangreicher Meldeprozess. Ihr Kalender ist nach ca. 5 bis 7 Werktagen zuerst im Online-Katalog von CALVENDO sichtbar, primär zur Vorankündigung für den Handel und Autor*innen. Später wird Ihr Werk, sobald es im Handel bestellbar ist, im CALVENDO-Showroom den Endkund*innen präsentiert. Das kann aus taktischen Gründen einige Zeit dauern. Wir wollen, dass (Online-)Kund*innen in Händler-Katalogen unbedingt fündig werden. Und der Handel soll aus Marketinggründen einen zeitlichen Vorsprung gegenüber dem CALVENDO-Showroom haben.

Damit Ihr Produkt erfolgreich verkauft werden kann, läuft parallel zur eigentlichen Veröffentlichung die Eintragung in Branchen-, sowie Groß- und Einzelhandelskataloge. Dazu übermittelt CALVENDO alle Artikeldaten, Voransichtsbilder sowie empfohlenen Verkaufspreise direkt oder indirekt an die IT-Systeme der Händler, zum Beispiel Onlineshops wie Buch24.de, ebook.de, Moluna und Amazon. Der stationäre Buchhandel bekommt die ISBN-Artikeldaten aus dem Zentralkatalog VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher) oder von Großhändlern. Die Daten für fremdsprachige ISBN-Editionen werden an internationale Kataloge übermittelt.

Die Metadatenaufbereitung und besonders die Datenverteilung an den Handel benötigt sehr viel Zeit. Und leider haben wir darauf nur teilweise Einfluss, denn natürlich entscheiden die Händler, wann, wie und welche Produkte gelistet werden.

Und es ist nicht kostenlos! So verlangt allein das VLB von CALVENDO für die ISBNs und Titelmeldungen einiges an Geld (Preisliste). Mindestens 60% unseres IT- und Personal-Budgets gehen in die Metadatenspeicherung, -verteilung und -kontrolle. Dieser hohe Aufwand ist ein Grund, warum wir nur Einreichungen mit reellen Verkaufschancen veröffentlichen und Unverkäufliches nach ein paar Jahren aus dem Angebot nehmen.
290 pixel image width
290 pixel image width
Folgen Sie uns!
facebook instagram pinterest
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
CALVENDO Verlag GmbH
Ottobrunner Str. 39
82008 Unterhaching
Deutschland
www.calvendo.de
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich auf der Website von www.calvendo.de registriert haben. Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.