600 pixels wide image

21.07.2022

Liebe*r ,

in unserem heutigen Newsletter wollen wir einige Fragen aus der Autorenschaft zum Vertrieb über Amazon beantworten sowie über unsere Programmentwicklung im Bereich der Leinwände berichten.

  • Bereinigung des Leinwand-Angebots
  • Produktdarstellung und Suchergebnisse bei Amazon

Viele Grüße,
Ihr CALVENDO-Team



Große Bereinigung des Leinwand-Angebots

Leinwände im CALVENDO-Programm, die über mehrere Jahre auf kein Kaufinteresse gestoßen sind, werden aktuell schrittweise aus dem Angebot genommen. Sollte eines Ihrer Werke betroffen sein, wird es auch in Ihrem User-Account aus dem Bereich „Meine Projekte“ > „Veröffentlichte SPP-Projekte“ gelöscht und kann nicht nochmals eingereicht werden.

Die diesjährige Bereinigungsaktion ist umfangreich, sprich es geht um etliche 10.000 unverkäufliche Leinwandbilder. Dafür haben jetzt neu eingereichte Bilder wieder bessere Chancen als SPP veröffentlicht und verkauft zu werden!

Warum werden im Amazon-Katalog nicht alle Kalender (gleich) angezeigt?

Amazon nutzt unterschiedliche Quellen für die Katalogdarstellung von Kalendern. Die allgemeine Basis für Produktinformationen von deutschsprachigen Verlagen bildet das Verzeichnis lieferbarer Bücher (VlB), an das auch CALVENDO jede Neuerscheinung mit ISBN meldet. Zudem öffnet Amazon Großhändlern, Herstellern und Verlagen die Möglichkeit, die Informationen z.B. mit Produktvideos zu erweitern. Weil das hilfreich ist, schickt CALVENDO via Upload erweiterte Metadaten zu Amazon. Der Online-Händler gleicht diese mit den vorliegenden Daten ab und erstellt automatisiert seine „Katalogseiten“. Wir haben keinen Einfluss darauf, was final im Katalog angezeigt wird. Das ist nicht überraschend, denn ein Hersteller konnte auch schon früher, als es z.B. noch den gedruckten Otto-Katalog gab, dem Versandhändler nicht vorschreiben, ob und wie er seine Waren abbildet.

Wo früher Menschen arbeiteten, machen das heute meist Computer. So kann es passieren, dass die Listung durch Fehlinterpretationen der Algorithmen verzögert bzw. verhindert wird. Zum Beispiel lautet eine Amazon-Vorgabe: Das Hauptbild darf nur das Produkt abbilden, aber keine zusätzlichen Texte enthalten. Es kommt vor, dass der Bildbewertungsalgorithmus fälschlicherweise beanstandet, dass bei CALVENDO-Produktbildern der Titeltext auf dem Cover ein separater Text sei. Dann nimmt es leider sehr viel Zeit unseres Vertriebsteams in Anspruch, diese Falscheinschätzung mit Amazon zu klären.

Hinzu kommen die Amazon Algorithmen für Produktsicherheit. Diese prüfen den Amazon-Katalog täglich und blenden Produkte, die sie als „verdächtig“ einstufen, aus. Die Produkte können wir nur einzeln in einem langwierigen Widerspruchsverfahren reaktivieren.

Aber was gibt es an der „Sicherheit“ eines Bildkalenders auszusetzen? Laut Amazon leider eine ganze Menge. Hier ein paar Beispiele aus der fröhlichen Welt des Algorithmus:

  • Mohnblumenkalender -> „Verdacht auf den Verkauf von Opiaten“
  • Obstkalender -> „Verdacht auf Verkauf von verderblicher Ware ohne Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums“
  • Schildkrötenkalender -> „Verdacht auf den Verkauf lebender Tiere“
  • Heilkräuterkalender -> „Verdacht auf falsche Anpreisung von Heilmitteln für das Coronavirus“

Suche bei Amazon – warum wird mein Kalender schlecht gefunden?

Die Anzeige auf der Amazon Suchergebnisseite hängt hauptsächlich von zwei Faktoren ab: den Metadaten und der Produktrelevanz.

Die Metadaten sind Titel, Schlagworte und Produktbeschreibung, die Sie beim Erstellen Ihres Werkes hinterlegt haben. Achten Sie daher immer auf ideale Formulierungen. Für Tipps und Tricks zu den Metadaten schauen Sie einfach in unserem Online-Kurs und bei Google Trends.

Die Produktrelevanz ist schwerer zu beeinflussen. Sie setzt sich aus verschiedenen Amazon-Algorithmen zusammen, die viele Faktoren z.B. von aktuellen Trends bis hin zum genauen Klick- und Kaufverhalten der Amazon-Kund*innen auswerten.

Ein Beispiel: Ein häufig angeklicktes Produkt (Klicks signalisieren dem System Kundeninteresse!) steigt in der Relevanz und wird in der Suchergebnisliste weiter oben ausgespielt. Wird dieses Produkt nun aber oft angeklickt, aber nur ein Bruchteil der Betrachter*innen entscheiden sich tatsächlich zum Kauf, sinkt das Produkt wieder in der Relevanz. Für eine hohe Produktrelevanz muss es also oft geklickt UND gekauft werden. 

190 pixel image width
 
 
190 pixel image width
 
 
190 pixel image width
 
 
Folgen Sie uns!
facebook instagram pinterest
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
CALVENDO Verlag GmbH
Ottobrunner Str. 39
82008 Unterhaching
Deutschland
www.calvendo.de
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich auf der Website von www.calvendo.de registriert haben. Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.